Allez hop, c’est parti! – Französischschüler der Klassen 8 und 9 in Paris


Nach langer Zeit des Wartens und Vorbereitens war es am Montag, den 20. Mai 2019, endlich soweit: 19 Französischschülerinnen und -schüler der Klassen 8 und 9 brachen voller Spannung zusammen mit den Lehrkräften Frau Möckl und Frau Haunert-Beckmann nach Frankreich auf.

Nach einer mehrstündigen Zugfahrt kam die Gruppe schließlich mit dem TGV am Pariser Gare de l’Est an und konnte schon kurze Zeit später ihre Zimmer in einem Hostel nahe des Gare du Nord beziehen. Beim gemeinsamen Abendessen hatten die Schülerinnen und Schüler erstmals die Gelegenheit, ihr Französisch anzuwenden und bewunderten beim abendlichen Spaziergang die berühmte und in strahlendem Weiß leuchtende Basilique du Sacré-Coeur.

In den folgenden Tagen standen Programmpunkte wie ein Stadtrundgang ausgehend vom Rathaus Hôtel de Ville über die berühmte Île de la Cité, Richtung Quartier Latin, dem traditionellen Universitätsviertel, bis hin zum Boulevard Saint-Michel auf dem Programm.

Eine Bootsfahrt auf der Seine, die Besichtigung des 210 Meter hohen Tour Montparnasse mit seinem gigantischen Ausblick über Paris und eine Führung im Musée du Parfum Fragonard folgten. Der Besuch des bekannten Schlosses in Versailles durfte außerdem nicht fehlen.

Neben dem umfangreichen kulturellen Programm kam die Freizeit natürlich nicht zu kurz. So stellte der Besuch des Hard Rock Cafés mit dem Kauf der typischen T-Shirts und Pullis für einige Französischlerner ein Highlight dar. Die freie Zeit im unterirdischen Shopping-Center Forum des Halles war ebenso ein voller Erfolg. Souvenirkäufe konnten dabei in der Fremdsprache gemeistert werden.

 

Nach vier Tagen voller neuer Eindrücke fielen am Freitagmittag alle erschöpft und zufrieden in die Sitze des ICE, der sie mit großer Geschwindigkeit der Heimat wieder näher brachte. Insgesamt ein unvergessliches Erlebnis, das auch in den nächsten Jahren fester Bestandteil des Französischunterrichts der 8. und 9. Klassen bleiben wird.

Julia Möckl