Organisation - Realschule Camper Höhe

Direkt zum Seiteninhalt


Die innere Organisation der Realschule Camper Höhe   ist unter den entsprechenden Menüpunkten zu entnehmen; die   Aufgabenverteilung innerhalb des Kollegiums wird jeweils zum   Schuljahresbeginn durch die Schulleitung nach Rücksprache mit den   Kolleginnen und Kollegen fortgeschrieben.


 
Das Organigramm der RS Camper Höhe
Die Schulleitung
Sabine Haunert-Beckmann
1. Konrektorin
Sönke Kreibich
2. Konrektor
Volker von Loh
Schulleiter
Die Schulverwaltung
Anja von Thaden
Sekretärin
Jan Hinrichs
Hausmeister
Nele Bendler
Sekretärin
Konni Köhler
Hausmeister
Mathias Schramm
Schulassistent
Sprechzeiten des Sekretariats:

Das Sekretariat steht für Sie in der Zeit  
von 08:00 - 12:00 Uhr   zur Verfügung.  
Außerhalb dieser Zeiten sollten Sie einen Termin absprechen.

Telefon: (04141) 79 76 80
E-Mail: sekretariat@rscampe.de

Die Schulverwaltung soll der Schulleitung   unterstützend zur Seite stehen.

Aufgabe   der Schulleitung ist es, auf Anfragen von Lehrern, Schülern und Eltern zu reagieren, die Schulgemeinschaft und den Schulalltag zu organisieren, Kontakte zum Schulträger, zur Landesschulbehörde und zu externen Partnern zu pflegen, u.v.m. - dafür benötigt die Schulleitung ein kompetentes Schulsekretariat.

Die Schulassistentinnen und Schulassistenten unterstützen die Lehrkräfte bei der Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts, entlasten sie von Tätigkeiten, die sonst von Lehrkräften neben der eigentlichen Unterrichtstätigkeit wahrzunehmen sind, und wirken bei schulischen Maßnahmen und Veranstaltungen mit.

Der Aufgabenbereich des Hausmeisters umfasst neben der Durchführung von erforderlichen Reparaturen die Aufsicht über das Reinigungspersonal.

Der Schulhausmeister ist berechtigt, jeden (d.h.   Schüler, Lehrer, Eltern und Besucher) zur Sauberhaltung, Ordnung und   Beachtung der Sicherheitsbestimmungen sowie der bestehenden Hausordnung anzuhalten.
Das Kollegium
Das Kollegium 2016
Friederike Grauert-Baitz

Kürzel:   GB
Englisch, Deutsch, GSW
Anja Bajorat

Kürzel: Baj
Deu, Pol
Stephanie Batel

Kürzel: Bat
Mathe, kath. Religion, Biologie, Physik, Chemie
Kristin Andresen

Kürzel: KK
Deutsch, Sport, TG
Katrin Gehnen

Kürzel: Gn
Deutsch, Englisch
Ralf Gnewuch

Kürzel: Gne
Deutsch, Reli, WuN, GSW
Anja   Grundmann

Kürzel:   Gm
Mathematik, Religion,
Kunst
Marcel Basseng

Kürzel: Bg
Biologie, Kunst
und Physik
Felix Hanke

Kürzel: Hk
Ma, Phy, Sp
Sabine   Haunert-Beckmann
Kürzel:   HB
Mathematik, Biologie, GSW, Hauswirtschaft
Dörte Heinrich

Kürzel: Hh
Englisch, ev. Religion
Steffen Hamann

Kürzel: Ha
Mathematik, Physik, Chemie
Nicole Hinrichs

Kürzel: Hi
Deu, Kunst Bio, Werken
Lasse Hinrichs

Kürzel: Hs
Politik, AW
Meike Israel

Kürzel: Is
Deutsch, Englisch, Kunst
Christine Heise

Kürzel: Pn
Mathe, Physik, Werken,
Technik, Informatik
Christina   Juretzka
ev. Religion
Kürzel:   Jur
Englisch, Deutsch,
Emine Karakoc

Kürzel: Ka
Physik, Chemie, Informatik
Katrin Kilian

Kürzel: Ki
Deutsch, Geschichte, Religion, Werte & Normen, Biologie,
Mathematik
Anne Jacob

Kürzel: Jac
Deutsch, Englisch
Maren Meinke

Kürzel: Me
Deutsch, Sport,
ev. Religion, GSW
Clara Meyer

Kürzel: Myr
Englisch, Sport
Julia Möckl

Kürzel: Mö
Deutsch, Französisch
Sönke Kreibich

Kürzel: Kr
Deutsch, GSW, Sport,
AW
Annette Prinzler

Kürzel: Pr
Mathe, Bio, Sport, TG
Corinna Purnhagen

Kürzel: Pn
Französisch, Biologie,
Deutsch
Ulrike Radny

Kürzel: Ra
D, kath. Rel, GSW
Jana Kristina Ohlmann

Kürzel: Ohl
Deu, Eng, Geschichte
Ulrich Rose

Kürzel: Ro
Sport
Thomas Robak

Kürzel: Rk
Deutsch, Werte & Normen
Sandra Rudolf

Kürzel: Ru
En, ev. Rel., AW
Ayat Reimer

Kürzel: Re
Ma, WuN
Marion Schäfer

Kürzel: Sch
Deutsch, Kunst
Lisa Schröder

Kürzel: Sc
Mathe, Sport
Gerald Schmidt

Kürzel: Sdt
Englisch, Sport, GSW
Sandra Saljé

Kürzel: Sal
Deutsch, Biologie,
Geschichte
Karolin Smiglewicz

Kürzel: Smi
Biologie, Deutsch
Renate Soppart

Kürzel: Sop
Mathematik, Kunst,
ev. Religion
Victoria Sowa

Kürzel: Sow
Mathematik, Ma, Sp, EK
Barbara Schwerdtner

Kürzel: Sw
Englisch, Spanisch, Deutsch
Silke Tiemann

Kürzel: Tm
Englisch, Musik,
ev. Religion
Wilfried Vogel

Kürzel: Vg
Deutsch, Chemie, WuN,
Biologie
Volker von Loh

Kürzel: vL
GSW, AW,
ev. Religion
Christine Stolzenberger

Kürzel: Sb
Mathematik, Musik, Biologie
Heino Wesch

Kürzel: WE
Mathe, Physik, Chemie,
Technik, Werken
Anja Wiederholz

Kürzel: Wie
Deutsch, GSW, Biologie
Monika Wolff

Kürzel: Wf
Werken, ev. Religion, Deutsch, Kunst
Maren Warnke

Kürzel: Wa
GSW, AW, HW
Das Kollegium 2014
Das Kollegium 2011
Das Kollegium 2009
Das Kollegium 2005
Beratungslehrerin
Beratungslehrerin
Silke Tiemann
Aufgaben der Beratungslehrer

(Erl. D. MK v. 06.03.1978)

Schullaufbahnberatung
  • Als allgemeine und individuelle Orientierung der Eltern und Schüler über   die verschiedenen Wege im Bildungssystem mit ihren Voraussetzungen und   Abschlussqualifikationen.

  • Als Einzelberatung aufgrund der (ggf. vom Schulpsychologen) erhobenen Daten und Testergebnisse über die Persönlichkeit und den Lernstand des betreffenden Schülers und der curricularen Möglichkeiten der Schule.

Einzelfallhilfe
Der BL führt Beobachtungen und Untersuchungen (Schulleistungstest,  Gruppenintelligenztests, soziometrische Verfahren, Fragebogen) durch

  • bei auftretenden Lern- und Verhaltensschwierigkeiten der Schüler

  • bei Auffälligkeiten (Diskrepanzen) zwischen Eignung und Schulleistung

und schlägt Maßnahmen zu ihrer Behebung vor. Die weitere Psychodiagnostik,  einschließlich Intelligenz- strukturuntersuchungen, bleibt dem Schulpsychologen  vorbehalten.

Der BL achtet auf die Durchführung der für einzelne Schüler vorgeschlagenen und mit Lehrern und Eltern vereinbarten pädagogisch-psychologischen Maßnahmen.

Beratung von Schulen und Lehrern
  • durch Informationen über schulpsychologische Arbeit

  • durch Weitergabe der aus der Beratungslehrertätigkeit gewonnenen   Erfahrungen und Ereignisse mit dem Ziel, die Unterrichtsprozesse durch   pädagogisch-psychologische Hilfe zu optimieren

  • durch Beteiligung bei der Entwicklung von Lernzielkontrollen

In Fällen, in denen eine Beratung der beteiligten Personen ohne Änderung der  Erziehungswirklichkeit unwirksam bleiben würde, soll der BL versuchen, die  Konflikt erzeugenden Merkmale des jeweiligen Umfeldes herauszuarbeiten und  entsprechende Änderungen anzuregen. Bei Maßnahmen in der Schulklasse arbeitet er  mit dem Schulpsychologen zusammen.

Beratungslehrer können im Rahmen der ihnen verfügbaren Arbeitszeit und  entsprechend ihrer individuellen Handlungskompetenz an allen schulpsychologischen Arbeiten beteiligt werden.

Aus ihrer Aufgabenstellung, wie auch der für Schulpsychologen, ergibt sich die Notwendigkeit zu einer kontinuierlichen und wirkungsvollen Kooperation.


Flyer
vom
Kinderschutzbund
Die Leitlinien der Beratung

Beratung ist ein Angebot
Der Ratsuchende  bestimmt, ob er einen Berater in Anspruch nehmen will oder ob er eine begonnene  Beratung fortsetzt oder zu einem beliebigen Zeitpunkt abbricht.
Dabei gibt der Ratsuchende das Problem vor und setzt den Rahmen, in dem eine  Problemlösung erarbeitet werden soll. Inwiefern er die Problemlösung umsetzt,  unterliegt allein seiner Entscheidung.

Der Berater ist unabhängig
Der Berater muss unabhängig in Bezug auf das an ihn herangetragene Problem  und etwaige Lösungen sein:
Er selbst muss sich freimachen von dem Wunsch, der Ratsuchende möge doch  einer bestimmten Lösung zustimmen, weil

  • er als Erzieher bestimmtes Verhalten nicht zulassen kann

  • das Beratungsgespräch mit einem bestimmten Auftrag geführt wird, d. h. schon vor dem Gespräch hat sich der Berater auf einen bestimmten Ausgang festlegen lassen.

Der Berater unterliegt der  Verschwiegenheitspflicht
Berater müssen Informationen, die sie in Beratungsgesprächen erhalten, für  sich behalten, es sei denn, die Ratsuchenden entbinden sie ausdrücklich von  dieser Schweigepflicht.

Der Ratsuchende muss ungefiltert alle Aspekte seiner Sichtweise und seines  Problemerlebens schildern dürfen, ohne Angst zu haben, dass seine Äußerungen an  andere Beteiligte weitergegeben werden.

Der Berater beachtet die Verantwortungsstruktur  im Schulsystem und handelt im Rahmen des Beratungskonzepts seiner Schule
Da Schule ein komplexes System von unterschiedlichen Zuständigkeiten,  Interessenlagen und Verantwortlichkeiten (Aufgabenbereiche der Schulleitung, den  Klassen- und Fachlehrern, Funktionsträgern und Vertretern der Schulaufsicht)  ist, muss der Berater –  in Absprache mit dem Ratsuchenden – möglichst frühzeitig  unmittelbar beteiligte Personen miteinbeziehen.

Da im Schulalltag alle Personengruppen auch gleichzeitig als Berater tätig  sind, ist gerade im Sinne einer transparenten Verantwortungsstruktur in diesem  Bereich eine klare Arbeitsteilung für alle eine Hilfe.

Neben allgemeinen Zielsetzungen sollten in einem Beratungskonzept enthalten  sein:

  • Vorgehensweise für immer wiederkehrende Standardsituationen (Schuleingangsberatung, Schullaufbahnberatung, Elternabende und – sprechtage, Berufsvorbereitung, usw.)

  • Vorgehensweise und Kooperationsformen bei schwierigen Anlässen und Konflikten (Klassenkonferenzen, Fallbesprechungen, Hospitationen, pädagogische Klausurtagungen, usw.)

  • Formen der Arbeitsteilung und Kooperation zwischen Lehrkräften, Schulleitung und den einzelnen Sonderfunktionen im Beratungsbereich (Beratungslehrer, Schulpsychologen, Drogenkontaktlehrer, Vertrauenslehrer, Fachberater, usw.)

  • Zusammenarbeit mit anderen Schulen und außerschulischen Institutionen (Allgemeiner Sozialer Dienst, Egons – Jugendzentrum, Erziehungsberatungsstelle, Gesundheitsamt (Aidsberatung, etc.), Lebensberatungsstelle des Diakonischen Werkes, usw.)


Realschule Camper Höhe
Timm-Kröger-Str. 15
21680 Stade
Telefon: (04141) 797 68-0
Telefax: (04141) 797 68-14
Realschule Camper Höhe
Timm-Kröger-Str. 15
21680 Stade

Telefon: (04141) 797 68-0
Telefax: (04141) 797 68-14
Realschule Camper Höhe
Timm-Kröger-Str. 15
21680 Stade

Telefon: (04141) 797 68-0
Telefax: (04141) 797 68-14
Realschule Camper Höhe
Timm-Kröger-Str. 15
21680 Stade
Telefon: (04141) 797 68-0
Telefax: (04141) 797 68-14
Zurück zum Seiteninhalt